Tagesgebet
Barmherziger Gott,
durch die Geburt deines Sohnes
aus der Jungfrau Maria
hast du der Menschheit das ewige Heil geschenkt.
Lass uns auch im neuen Jahr immer und überall
Die Fürbitte der gnadenvollen Mutter erfahren,
die uns den Urheber des Lebens geboren hat,
Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir leibt und herrscht in alle Ewigkeit.
Amen


1. Lesung
So sollen sie meinen Namen auf die Israeliten legen und ich werde sie segnen
Lesung aus dem Buch Numeri Num 6,22-27
Der HERR sprach zu Mose:
Sag zu Aaron und seien Söhnen:
So sollt ihr die Israeliten segnen;
Sprecht zu ihnen:
Der HERR segne dich und behüte dich.
Der HERR lasse sein Angesicht über dich leuchten
und sei dir gnädig.
Der HERR wende sein Angesicht dir zu
Und
dir Frieden.
So sollen sie meinen Namen auf die Israeliten legen
Und ich werde sie segnen.


2. Lesung
Gott sandte seinen Sohn, geboren von einer Frau, damit wir die Sohnschaft erlangen
Lesung aus dem Brief des Apostel Paulus an die Gemeinden in Galátien – Gal 4,4-7
Schwestern und Brüder!
Als die Zeit erfüllt war,
sandte Gott seinen Sohn,
geboren von einer Frau
um dem Gesetz unterstellt,damit er die freikaufe, die unter dem Gesetz stehen,
und damit wir die Sohnschaft erlangen.
Weil ihr aber Söhne seid,
sandte Gott den Geist seines Sohnes in unsere Herzen,
den Geist, der ruft: Abba, Vater.
Daher bist du nicht mehr Sklave, sondern Sohn;
Bist du aber Sohn,
dann auch Erbe,
Erbe durch Gott.

Evangelium
Sie fanden Maria und Josef und das Kind.
Als acht Tage vorüber waren, gab man dem Kind den Namen Jesus
Aus dem heiligen Evangelium nach Lukas – Lk 4,4-7
In jener Zeit eilten die Hirten nach Betlehem und fanden Maria und Josef und das Kind, das in der
Krippe lag.
Als sie es sahen, erzählten sie von dem Wort, das ihnen über das Kind gesagt worden war.
Und alle, die es hörten, staunten über das, was ihnen von den Hirten erzählt wurde.
Maria aber bewahrte alle diese Worte und erwog sie ich ihrem Herzen.
Die Hirten kehrten zurück, rühmten Gott und priesen ihn für alles, was sie gehört und gesehen
hatten, so wie es ihnen gesagt worden war.
Als acht Tage vorüber waren und das Kind beschnitten werden sollte, gab man ihm den Namen Jesus,
den der Engel genannt hatte, bevor das Kind im Mutterleib empfangen war.
Segensgebet
Besser als ein Licht
Ich sagte zu dem Engel,
der an der Pforte des neuen Jahres stand:
Gib mir ein Licht, damit ich sicheren Fußes
der Ungewissheit entgegengehen kann.
Aber er antwortete:
Geh nur in die Dunkelheit,
und leg deine Han in die Hand Gottes!
Das ist besser als ein Licht
und sicherer als ein bekannter Weg.